02.02.17

"Der Münchner Prinz"

Sonderausstellung ab 12. Februar 2017

Geboren wird Wolfgang M. Prinz am 10.12.1948 in Salzberg / Berchtesgaden und wächst in Schönau am Königssee auf. Diese alpenländische Herkunft prägt bis heute seine Erscheinung sowie die Motive seiner Malerei.
Eine fundierte Ausbildung zum Augen- optiker, später zum Tiefdrucker und Tuscheretuscheur sowie zum Nyloprinter und Lithographen gibt ihm die handwerk- liche Basis für seine künstlerische Tätigkeit. Seit 1963 lebt er in München, ab 1986 als freischaffender Künstler.
Wolfgang M. Prinz wird zum gefragten Portraitisten, vor allem für die Damen und Herren der Münchner Prominentenszene. Seine Experimentierfreudigkeit und seine künstlerische Vielfalt zeigen sich in Karikaturen, Kunstobjekten, Illustrationen und Farbkompositionen ̶
in seiner ›phantastischen Malerei‹.
Mit Entwürfen von Speisenkarten, von Bierkrügen für Wiesnwirte und Brauereien sowie von Faschingsorden machte er sich als angewandter Künstler in München einen Namen.

24.09.16

KULTURSTAMMTISCH AM SONNTAG 23. OKTOBER UM 11H

KULTURSTAMMTISCH AM SONNTAG 23. OKTOBER UM 11H

In der Reihe "500 Jahre Reinheitsgebot" diesmal die "Jungen Wilden"

08.03.16

Kulturstammtisch am Sonntag 12. März um 11h

Kulturstammtisch 12. März 2016 um 11h "500 Jahre Reinheitsgebot"

Unser 1. Kulturstammtisch widmet sich dem Thema Bier.
Wie soll's auch anders sein - 2016 heißt nämlich "500 Jahre Reinheitsgebot"
Kommt's vorbei auf frische Weisswürscht und gekühltes Bier - es geht ums Bier.

Prost und bis Sonntag

18.02.16

"Bier - alles über den Durst"

"500 Jahre Reinheitsgebot" Sonderausstellung "Bier - Alles über den Durst"

ab Samstag 27. Februar bei uns im Bier- und Oktoberfestmuseum

14.10.15

Die lange Nacht im Biermuseum

Die lange Nacht der Münchner Museen am Samstag den 17. Oktober 2015 von 19 bis 2h

Über 90 Ausstellungshäuser in München laden zur Gemeinschaftsveranstaltung.
Für 15€ alle Häuser besuchen und MVG und Shuttlebusse nutzen.
Bei uns die letzte Gelegenheit "Lady Harvey und der Schwanzbiber" inkl. Signierstunde der Künstler zu besuchen.

14.10.15

Kulturstammtisch im Bier- und Oktoberfestmuseum

Kulturstammtisch Erntedank am Sonntag 25.Oktober 2015 um 11h

Boarisch Gsunga und Gspuit - Erntedank

17.06.15

Kulturstammtisch 21. Juni 2015 ab 11h

Tourismus in München

Thema des nächsten Kulturstammtisches im Museumsstüberl im Bier- und Oktoberfestmuseum ist:
"Tourismus in München"

- Wer kommt als Tourist nach München ?
- Das Angebot des MVV für Touristen ?
- Was bietet die Hotellerie für die Gäste ?

Gäste:
Frau Geraldine Knudson, Leitung München Tourismus im Referat für Arbeit und Wirtschaft
Frau Reidun Alvestad-Aschenbrenner, 1. Vorsitzende des Münchner Gästeführervereins, offizielle Gästeführerin der LH München
Frau Beate Brennauer, Pressesprecherin des MVV
Herr Georg Reichlmayr, offizieller Gästeführer - angefragt
Ein Hoteldirektor - angefragt

Unterhaltsam moderiert wird unsere Veranstaltung von Anselm Bilgri und Wolfgang Ohlert.

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Frühschoppen - Prost !

18.03.15

Weißwurst & ...

Kulturstammtisch "Münchener Behörden"

Unsere Moderatoren Anselm Bilgri und Wolfgang Ohlert empfangen wieder interessante Gäste zum unterhaltsamen und wissenswerten Sonntagmittag.

06.12.14

Kulturstammtisch am 14. Dezember 2014 um 11h

Kulturstammtisch "Weihnachten 2014" mit dem Feldmochinger Zwoagsang

Besinnlich in die Weihnachtszeit mit unseren Moderatoren Anselm Bilgri und Wolfgang Ohlert.
Begleitet werden unsere Gäste vom Holz Gerhard, dem Feldmochinger Zwoagsang.

Bitte Plätze telefonisch unter Tel. 089/24243941 oder per Mail an info@buom.de reservieren.

15.10.14

Die Lange Nacht der Münchner Museen 2014

Die Lange Nacht der Münchner Museen 2014

Gut 90 Münchner Museen, Sammlungen und Ausstellungshäuser laden ein zu nächtlichen Streifzügen bei Mondschein. In festlicher Atmosphäre kommen Sie in den Genuss zahlreicher Sonderaktionen: Kunstvermittlungsstationen, Führungen, Depotöffnungen, Vorträge, interaktive Installationen, Livemusik oder Performances werden zusätzlich zu den laufenden Ausstellungen angeboten. Nicht nur „unbeschriebene Blätter“ dürfen neugierig werden – auch routinierte Museumsgänger können noch so manches Geheimnis lüften: Was verbirgt sich hinter der Tempelfassade von Münchens ältestem Museum? Wie genau sahen „Gothic-Beauties“ als Schönheitsideal im Spätmittelalter aus? Was verraten Knochenfunde über den Urvogel Archaeopteryx? Wieso zog es um 1900 gerade so viele weibliche Künstlerinnen nach München? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie unter anderem in der Glyptothek, im Bayerischen Nationalmuseum, im Paläontologischen Museum und im Münchner Stadtmuseum. Im 120-seitigen Programmheft finden Sie alle Teilnehmer nach Touren geordnet. Ob Sie Ihre individuelle Route vorab planen oder sich einfach durch die Nacht treiben lassen, bleibt Ihnen überlassen – die Shuttlebusse der MVG bringen Sie in jedem Fall bequem von Haus zu Haus.

Seiten